Ruhr Tourismus Metropole Ruhr

Jede ExtraSchicht ist einzigartig!

Keine ExtraSchicht gleicht der anderen, jedes Erlebnis ist ganz individuell. Und mit dieser Aussage sind nicht nur die unterschiedlichen Jahre gemeint. Jeder Besucher kann diese Nacht anders erleben. Individuell für sich. In der Nacht der Industriekultur vergeht die Zeit im Flug, und das Ruhrgebiet ist weitläufiger als gedacht. Daher hier ein paar praktische Tipps für eine viel zu kurze Sommernacht.

Tipps und Tricks zur Planung

Die Programmvielfalt der ExtraSchicht scheint schier unerschöpflich. Von A wie Aquaponikanlage bis Z wie Zirkus ist für jeden etwas dabei! Poetry-Liebhaber? Feuerwerk-Bewunderer? Die Programmeinteilung nach Themen gibt es hier.

Ein bisschen Vorab-Planung spart viel Zeit und vermeidet unnötige Wege. Außerdem kann man zeitlich festgelegte Programm-Highlights einplanen. Nutzen Sie hierfür auch den Merkzettel: ihre Wunsch-Spielortseite können Sie "Merken", auf dem Merkzettel werden dann alle wichtigen Informationen druckbereit für den Abend gespeichert.

Zum Merkzettel.

Aufgrund der großen Besucherzahlen und den mitunter nur einmalig geöffneten Orten, kann es im Laufe des Abends an einzelnen Attraktionen zu Wartezeiten kommen. Erforschen Sie doch auch mal unsere kleineren Schätze – und lassen Sie sich überraschen, was diese so alles zu bieten haben!

Das ExtraSchicht-Land ist groß und oft ist es an den Spielorten so schön, dass man gern länger bleibt als ursprünglich gedacht. Nehmen Sie sich Zeit zu genießen und planen Sie nicht mehr als drei Spielorte ein.

Kurze Wege = viel Zeit für tolle Erlebnisse an den Spielorten. Wenn diese entlang einer Shuttlelinie liegen, braucht man nicht umzusteigen und kommt am Ende ganz leicht zum Ausgangspunkt zurück.

Zu den Shuttlelinien.

Für weitere Entfernungen empfiehlt sich die Nutzung der schnellen Regionalexpress-, Regionalbahn- und S-Bahn-Linien. An allen Bahnhöfen kann man im Anschluss wieder in einen ExtraSchicht-Shuttlebus umsteigen. Mit dem Ticket für die ExtraSchicht haben Sie nämlich freie Fahrt in Bussen und Bahnen des Nahverkehrs (2. Klasse) im gesamten VRR und VRL bis morgens um 7 Uhr.

Zu den Ticketinfos.

Info-/Tickethotline
+49 1806.181650
(€ 0,20/pro Anruf aus dem deutschen Festnetz;
Mobilfunkpreise max. € 0,60/pro Anruf.)

Merkzettel öffnen

EXTRASCHICHT -
IMMER AM LETZTEN SAMSTAG IM JUNI

24.06.2017 / 30.06.2018

Ruhr Tourismus Marken

Projektpartner:
   
Medienpartner:

Förderer:
Premiumpartner: