Die Spielorte 2019

50 Spielorte in 24 Städten des Ruhrgebiets - da gibt es viel zu erleben. Hier finden Sie alle Spielorte im Überblick:

MECHANISCHE WERKSTÄTTEN WETTER

In der Burg Wetter (gebaut im 13. Jh.) gründete im Jahr 1819 Friedrich Harkort die „Mechanische Werkstätte Harkort & Co.“. Als eine der ersten Maschinenfabriken im Ruhrgebiet und in Deutschland besitzt sie sowohl industriegeschichtlich als auch für die regionale Entwicklung große Bedeutung. Heute ist die Ruine ein Ausflugsziel. Die „Mechanische Werkstätte Harkort & Co.“ war Vorläufer eines der heute größten Arbeitgeber in Wetter, der Demag.

Vergangenheit und Gegenwart

Auch wenn man der Burgruine heute nicht mehr ansieht, dass sie einst eine Wiege der Industrialisierung war: Der Geist der Vergangenheit schwebt über ihr und wird heute noch einmal sichtbar gemacht. Und nur einen kurzen Spaziergang entfernt, öffnet die Demag zur ExtraSchicht ihr Distributionszentrum. Im Hochregallager werden moderne Logistikabläufe künstlerisch aufbereitet.

Burgruine: Das Gelände der Burgruine wird durch Lichteffekte stimmungsvoll in Szene gesetzt. Die Geschichte der Mechanischen Werkstätte und ihre Bedeutung für die Entwicklung des Ruhrgebiets wird an verschiedenen Stationen und mit unterschiedlichen Kunstformen aufgegriffen. Auch die Person Friedrich Harkorts soll zu Wort kommen. Bei einem Spaziergang über das Gelände rund um die Burgruine bekommen Sie historisch-politische Informationen und erleben künstlerische Auseinandersetzungen mit dem Thema. Zum Genießen und Verweilen laden verschiedene Foodtrucks mit Köstlichkeiten, Decken auf einer Wiese und ein herrlicher Ausblick über den Harkortsee und das Ruhrtal ein.

Demag: Im Hochregallager findet halbstündlich eine spektakuläre Sound- und Lichtchoreographie statt, die gleichzeitig Einblicke in die Logistikabläufe der Demag gibt. Achtung: Teilnahme nur mit Schuhen mit festen Sohlen möglich. Auch hier ist für Verpflegung gesorgt.

Die Burgruine Freiheit und das Demag-Gelände sind nicht nur durch ExtraSchicht-Shuttlebusse verbunden, sondern auch durch einen historischen Pfad, der auf einem etwa 15-minütigen Fußweg Meilensteine der Industrie- und Unternehmensgeschichte nachzeichnet.

Highlights

  • ab 18:00 Uhr, alle 30 Min.
    Demag: Licht- und Klangshow im Hochregallager, jeweils 50 Personen
  • ab 18:00 Uhr, alle 60 Min.
    Burg: Führungen Geschichte der Mechanischen Werkstätten
  • 18:00- 02:00 Uhr
    Burg: Theater, Tanz, Musik
  • 19:00 | 21:00 | 23:00 Uhr
    Burg: Konzert mit The Okay-Men (Moped-Surf-Rock)

Ruhrstraße 21
58300 Wetter

www.lichtburg-wetter.de, www.stadt-wetter.de, www.demagcranes.de



fußläufig erreichbar: 15-minütiger Spaziergang zwischen Demag und Burgruine über historischen Pfad

Neu

barrierefrei eingeschränkt barrierefrei
Burgruine nur zum Teil rollstuhlgerecht; Demag nicht rollstuhlgerecht

Facebook   Twitter   Instagram   E-Mail

Online bestellen

Info-/Tickethotline
+49 1806.181650
(€ 0,20/pro Anruf aus dem deutschen Festnetz;
Mobilfunkpreise max. € 0,60/pro Anruf.)

Merkzettel öffnen

EXTRASCHICHT -
IMMER AM LETZTEN SAMSTAG IM JUNI

29.06.2019 / 27.06.2020

Ruhr Tourismus Marken:
Projektmanagement:
Projektpartner:
   
Medienpartner:
   
Förderer:
Premiumpartner: