160 Jahre Stahlgeschichte

Das Hoesch-Museum, entstanden unter Mitwirkung ehemaliger Stahlarbeiter, dokumentiert anhand von Exponaten aus 160 Jahren Stahlgeschichte und mithilfe spannender Medienstationen die enorme Bedeutung der Stahlindustrie für das Ruhrgebiet, insbesondere für Dortmund – Heimat etwa der Firma Hoesch und seit 1871 führend unter den Stahlstandorten. Ein Highlight: Das 3D-Stahlwerk versetzt die Besucher über visuelle und akustische Animationen aktiv in die Rolle von Stahlarbeitern.

Oldtimer, Mode und Pilspicker Jazzband

Das Hoesch-Museum präsentiert Oldtimer sowie die dazu gehörende Mode und geht thematisch der Verarbeitung von Stahl in Automobilen nach. Zudem sorgt die Befahrung der verbotenen Stadt Westfalenhütte für ein exklusives Extra-Schicht-Erlebnis. Das atemberaubende Design der etwa 20 Oldtimer des Allgemeinen Schnauferl Clubs (ASC) Landesgruppe Rhein-Ruhr e.V findet in der Ausstellung „Stahl im Auto“ sowie in der Vorstellung einzelner Oldtimer und ihrer Geschichte eine perfekte Ergänzung. Außerdem erwarten Sie eine Modenschau und musikalische Unterhaltung durch die Pilspicker Jazzband. Und verpassen Sie keinesfalls die Befahrung der verbotenen Stadt Westfalenhütte. Auch Fahrräder aus Holz kommen zum Einsatz. DJ Aggi, eine Weinverkostung, frischer Reibekuchen und die Hüttenschmankerl lassen den Aufenthalt im Hoesch-Museum zu einem Erlebnis werden.

Highlights

  • 18:30 – 22:00 Uhr
    Radtouren über die Westfalenhütte
  • 18:30 – 23:00 Uhr
    Einfahrt der Oldtimer und Präsentation
  • 19:00 – 23:00 Uhr
    Pilspicker Jazzband
Eberhardstraße 12
44145 Dortmund
Tel. 0231 8445856
www.hoeschmuseum.dortmund.de



barrierefrei barrierefrei


Facebook   Twitter   Instagram   E-Mail

Info-/Tickethotline
+49 1806.181650
(€ 0,20/pro Anruf aus dem deutschen Festnetz;
Mobilfunkpreise max. € 0,60/pro Anruf.)

EXTRASCHICHT -
IMMER AM LETZTEN SAMSTAG IM JUNI

29.06.2019 / 27.06.2020

Ruhr Tourismus Marken:
Projektträger:
Projektpartner:
   
Medienpartner:

Förderer:
Premiumpartner: