Vielfalt mit echten Highlights

Die Lindenbrauerei bietet eine spannende Mischung aus Hoch- und Soziokultur, Bildung und alter Bier-Tradition. Letztere pflegt das „Schalander“ mit dem Ausschank des Lindenbieres. Und während die junge Musikszene im soziokulturellen Zentrum ihre Bühne hat, bietet die ehemalige Schwankhalle unter anderem Literatur und Kunst Raum. In den einstigen Kühlgewölben schließlich präsentiert das renommierte Zentrum für Internationale Lichtkunst seine hochkarätige Sammlung im Dialog mit aktuellen Arbeiten.

Mord am Hellweg schiebt ‘ne ExtraSchicht

Die vier Krimiautor*innen Kathrin Heinrichs, Marie Reiners, Klaus Stickelbroeck und Raimon Weber lesen in der ehemaligen Schwankhalle auf dem Gelände der Lindenbrauerei und sorgen für eine rekordverdächtig witzig-skurrile und rasantspannende Kriminacht. Ein weiteres wortwörtliches Highlight ist der Besuch des Zentrums für Internationale Lichtkunst. Neben der aktuellen Wechselausstellung „Kunst & Kohle / Down here – up there“ sind ausgewählte Installationen zugänglich, und zur Dämmerung können die Besucher*innen das Himmelsfarbenspiel in James Turrells „Skyspace“ bewundern. Es gibt kleine Konzerte mit Chansons und Schlagern, und im Biergarten der Kneipe „Schalander“ spielt eine Band zum hauseigenen Lindenbier auf. Gästeführer laden zu brauereihistorischen Führungen ein, und die Disko im Kühlschiff öffnet ihre Türen bis zum Morgengrauen.

Highlights

  • ab 18:00 Uhr, alle 30 Min.
    Gästeführungen – Brauereigeschichte
  • 18:00 – 00:00 Uhr, alle 30 Min.
    Zentrum für Internationale Lichtkunst – Führungen
  • 18:30 – 00:00 Uhr, alle 30 Min.
    Mord am Hellweg – Krimilesungen
Facebook   Twitter   Instagram   E-Mail

Info-/Tickethotline
+49 1806.181650
(€ 0,20/pro Anruf aus dem deutschen Festnetz;
Mobilfunkpreise max. € 0,60/pro Anruf.)

EXTRASCHICHT -
IMMER AM LETZTEN SAMSTAG IM JUNI

29.06.2019 / 27.06.2020

Ruhr Tourismus Marken:
Projektträger:
Projektpartner:
   
Medienpartner:

Förderer:
Premiumpartner: